Niedersachen klar Logo

Durchsuchung in Peine

Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hildesheim vom 01.03.2018


Am gestrigen Tag fanden in Peine im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim Durchsuchungen an drei Wohnanschriften statt.

Hintergrund der Durchsuchungen ist ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der Zuhälterei. Gegen die drei Beschuldigten im Alter von 24, 26 und 30 Jahren besteht der Verdacht, Personen unter 18 Jahren zur Prostitution bestimmt zu haben.

Ziel der Durchsuchungen war das Auffinden von Datenträgern und Unterlagen, die den Anfangsverdacht erhärten. Die Beamten stellten eine Vielzahl von Beweismitteln sicher. Die Auswertung dauert an.

An der Durchsuchungsmaßnahme, die in der Woltorfer Straße in Peine, am Wölfelsdorfer Ring in Essinghausen und an der Landwehr in Vöhrum stattfand, waren ca. 80 Beamte der Polizei beteiligt. Das SEK war, entgegen der Pressemeldungen, an dem Einsatz nicht beteiligt.


Die Ermittlungen dauern an.
Artikel-Informationen

01.03.2018

Ansprechpartner/in:
Frau Christina Pannek

Staatsanwaltschaft Hildesheim
Erste Staatsanwältin
Kaiserstraße 60
31134 Hildesheim
Tel: 05121 968-546

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln