Niedersachen klar Logo

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Gemeinsame Pressemeldung von Staatsanwaltschaft und Polizei Hildesheim


Die Polizei Hildesheim führt seit Sonntag, 03.10.2021, Ermittlungen wegen einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil einer 22-jährigen Frau aus Hildesheim.
Den bisherigen Erkenntnissen zufolge steht ihr 33-jähriger Lebenspartner im dringenden Tatverdacht, der Frau massive Kopfverletzungen zugefügt zu haben, die aus medizinischer Sicht als potenziell lebensbedrohlich eingestuft wurden. Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.
Das Opfer befindet sich derzeit in einem Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht.
Nachdem der Tatverdächtige noch am Sonntag vorläufig festgenommen wurde, erließ das Amtsgericht Hildesheim am gestrigen Montag (04.10.2021) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann.
Eventuelle Presseanfragen werden ausschließlich durch die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Hildesheim beantwortet.

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Frau Christina Wotschke

Staatsanwaltschaft Hildesheim
Erste Staatsanwältin
Kaiserstraße 60
31134 Hildesheim
Tel: 05121 968-546

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln