Niedersachen klar Logo

Gemeinschaftlicher Handel mit Betäubungsmitteln

Gemeinsame Pressemitteilung des PK lehrte und der StA Hildesheim


Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte am 09.06.2021, gegen 04:30 Uhr, ein verdächtiges Fahrzeug in der Marktstraße Ecke Berliner Allee, in 31275 Lehrte, kontrolliert werden. Die Insassen hätten sich zuvor an einem unweit gelegenen Gebüsch zu schaffen gemacht.

Im Rahmen der Kontrolle konnten in dem Fahrzeug drei Insassen im Alter von 19 – 21 Jahren festgestellt werden.

Eine Absuche des durch den Zeugen benannten Bereichs führte sodann zum Auffinden von Betäubungsmitteln in Form von 175g Marihuana und 12g Kokain, welche den Beschuldigten zugeordnet werden konnten.

Auf Antrag der StA Hildesheim erließ ein Richter Wohnungsdurchsuchungsbeschlüsse für zwei der Beschuldigten. Im Rahmen dieser Durchsuchungen konnten geringe Mengen Marihuana und Haschisch sowie 220 Euro vermeintliches Dealgeld beschlagnahmt werden.

Da sich für keinen der Beschuldigten Haftgründe ergaben, wurden sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Artikel-Informationen

erstellt am:
11.06.2021

Ansprechpartner/in:
Frau Christina Wotschke

Staatsanwaltschaft Hildesheim
Erste Staatsanwältin
Kaiserstraße 60
31134 Hildesheim
Tel: 05121 968-546

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln