Niedersachen klar Logo

Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach Bedrohung

Gemeinsame Pressemeldung von Staatsanwaltschaft und Polizei Hildesheim


Am 18.04.2022, gegen 17:45 Uhr, kam es in der Sarstedter Innenstadt zu einer Bedrohung zum Nachteil einer 36-jährigen Frau aus dem Landkreis Hildesheim. Bisherigen Ermittlungen zufolge wurde die Frau von zwei bisher unbekannten Männern in der Straße Hahnenstein angesprochen und im weiteren Verlauf mit dem Tod bedroht. Die Männer konnten bisher nicht identifiziert werden. Zwischenzeitlich wurde ein Phantombild von einem der Unbekannten erstellt. Das Amtsgericht Hildesheim erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Beschluss, das Bild zu veröffentlichen, um so mögliche Hinweise auf die Identität des Tatverdächtigen zu erlangen.

Zur Beschreibung des Mannes liegen folgende Informationen vor:

- ca. 30-40 Jahre alt

- ca. 190 cm groß -kräftige Statur, nicht dick -mittelblonder Fasson-Haarschnitt, oben etwas mehr Haare und ringsherum etwas weniger

- ein eher ovaleres Gesicht, Grübchen am Kinn -relativ große Nase mit einem Huckel am Nasenrücken

- bekleidet mit blauer Jeans, Kapuzenpullover und schwarzen Sportschuhen

- sprach Deutsch ohne Akzent oder Dialekt

Von dem zweiten Täter war keine Phantombilderstellung möglich.

Er wird wie folgt beschrieben:

- ca. 25 Jahre alt -kräftige Statur

- Glatze, auffallend platter Hinterkopf

- bekleidet u.a. mit einem vermutlich schwarzen Kapuzenpullover

-Tätowierung am linken Unterarm

Zeugen, die Hinweise zu den Männern geben können, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden. Eventuelle Presseanfragen werden ausschließlich durch die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Hildesheim beantwortet.

  Bildrechte: PI Hildesheim

Artikel-Informationen

erstellt am:
04.08.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln