Niedersachen klar Logo

Polizeieinsatz im Rahmen häuslichen Streits eskaliert - 2 Polizeibeamte verletzt, Verursacher verstorben

Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hildesheim vom 29.04.2020


Am gestrigen Abend kurz vor 18.00 Uhr bekam das PK Sarstedt einen Notruf im Rahmen eines häuslichen Streits aus dem Landkreis.
Das meldende Paar gab an, dass ihr 26-jähriger Sohn dabei sei, die Haustür einzutreten und man Angst vor ihm habe. Eine 23-jährige Beamtin und ihr 58-jähriger Kollege trafen kurz darauf vor Ort ein.
Der 26-Jährige, der bereits über den gesamten Tag verteilt durch diverse Straftaten aufgefallen sein soll, soll im weiteren Verlauf beide Beamte mittels einer Forke angegriffen und erheblich verletzt haben. Im Rahmen des Kampfgeschehens soll der 58-jährige Beamte zwei Schüsse auf die Beine des 26-Jährigen abgegeben haben, die die Auseinandersetzung beendet haben. Der 26-Jährige wurde im weiteren Verlauf ins Krankenhaus eingeliefert, wo er noch am gestrigen Abend verstarb. Da die Todesursache ungeklärt ist, weil die Kugeln tatsächlich nur den unteren Bereich des Körpers getroffen haben, hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim die Obduktion angeordnet. Die Beamten konnten das Krankenhaus nach Behandlung ihrer Verletzungen wieder verlassen. Ihre Verletzungen sollen ebenfalls rechtsmedizinisch begutachtet werden.
Die Polizeiinspektion Göttingen hat aufgrund der Beteiligung der Beamten aus dem Bereich der hiesigen Polizeiinspektion die Ermittlungen aufgenommen.

Artikel-Informationen

29.04.2020

Ansprechpartner/in:
Frau Christina Pannek

Staatsanwaltschaft Hildesheim
Erste Staatsanwältin
Kaiserstraße 60
31134 Hildesheim
Tel: 05121 968-546

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln